Berufsfeuerwehrtag 2014

Am Pfingstwochenende den 07.06.2014 und 08.06.2014 fand unser 8. Berufsfeuerwehrtag statt.

Wie in den Jahren zuvor, besetzten wir um 10 Uhr die Wache und traten an zur Begrüßung. Von 29 Jugendlichen waren 25 Jugendliche da und wurden vom Jugendgruppenleiter den Fahrzeugen zugeteilt. Neben unseren TLF16/25, dem LF16TS und dem ELW konnten wir das TSF der Feuerwehr Kesdorf nutzen.

Noch während der Einteilung um 10:12 Uhr ging der erste Alarm ein. Das Alarmfax schickte uns auf den Hof Lehmkamp wo eine Person in eine Grube, die in einer Garage ist, gestürzt war. Nachdem der Einsatz abgearbeitet war, rückten wir wieder ein. Nach dem Mittagessen ging es gleich weiter.

Um 12:55 schrillte das zweite Mal der Alarm. Das Fax schickte uns auf den Hof Todt nach Kesdorf. Dort sollte das weitere Auslaufen einer Flüssigkeit aus einem Fahrbahren Tank gestoppt werden. Am Einsatzort kam der Besitzer des Hofes und informierte den Einsatzleiter, das da eine Person unter einem Container mit seinem Bein eingeklemmt ist. Während der Gruppenführer TLF mit seiner Gruppe den Tank abdichteten mit einem Spanngurt und einem Hebekissen, nahmen die Besatzungen vom LF und TSF die Rettung der eingeklemmten Person vor. Dies wurde mit Hilfe der Büffelwinde und Rüsthölzern durchgeführt. Noch mit dem Rückbau beschäftigt, wurde auf der Rückseite des Hofes ein Feuer bemerkt das schnell gelöscht werden konnte. Im Gerätehaus wieder angekommen wollten wir etwas durch schnaufen und dann ging es aber wieder los.

Der dritte Einsatz ruft uns aus der Freizeit. Eine verschüttete Person nach Einsturz einer Garage war unsere Herausforderung. Wir rückten aus nach Woltersmühlen und fanden dort aber gleich zwei Personen vor. Eine Person konnte schnell befreit werden, bei der zweiten Person mussten die Trümmerteile erst vorsichtig abgetragen werden, was uns mit viel Fingerspitzengefühl auch gelang. Im Gerätehaus wieder angekommen hatten wir kurz Zeit etwas zu trinken, da war es auch schon wieder so weit.

Die vierte Alarmierung schreckte uns auf. Starke Rauchentwicklung im Keller der Grundschule Süsel stand auf dem Fax und wir eilten los. Bei seiner Erkundung wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt das noch vier Personen im Keller sind. Er gab seinen Gruppenführern folgende Aufträge. TLF und TSF vor zur Menschenrettung und Brandbekämpfung. Das LF16TS eine Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten aufbauen. Der Einsatzleiter hat sich auch entschlossen weitere Kräfte nachzufordern. Nachdem er dies der Übungsleitstelle gemeldet hat, rückte kurz darauf die Jugendfeuerwehr Zarnekau mit ihrem TSF-W und einem MZF an. Ihr Auftrag war einen Löschangriff von außen mit eigener Wasserversorgung vom nahegelegenen Löschteich durchzuführen. Anschließend unterstützen sie beim Innenangriff. Im Anschluss grillten wir mit unseren Kameraden aus Zarnekau. Dann stand noch ein wenig Freizeit an bis zur Nachtruhe. Um 0:53 Uhr war´s das erst mal mit der Nachtruhe.

Einsatz fünf rief uns aus unseren Träumen. Brandmeldeanlage Krankenhaus Middelburg war unser Stichwort. Kurz vor Middelburg kam die Meldung" Gemeindewehrführer vor Ort keine Feststellung können wieder einrücken". Danach ging das wieder ins Bett, bis uns der nächste Alarm weckte. Um 5:05 Uhr wurden wir gerufen um drei verwirrte Personen in einem Waldstück zu suchen. Danach stand Waschen und Frühstücken an und unser Gerätehaus wieder klar machen.

Nach ein wenig ruhe, kam Einsatz sieben. Eine hilflose Person hinter verschlossener Tür war die Meldung. Wir fuhren wieder zu dem Hof Todt in Kesdorf. Dort war eine nicht ansprechbare Person in eine Raum und die Tür ließ sich nicht öffnen. Die Tür wurde mit unseren Türöffnungssatz geöffnet, in den der Schließzylinder gezogen wurde. Im Anschluss ging das gleich weiter und unsere Abschlussübung war dran. In der Garage von Christian Rumpel war ein Feuer ausgebrochen. Wie wir dort ankamen waren schon zahlreiche Eltern da, um die Übung zu beobachten. Anschließend klang unser BF-Tag mit den Eltern, bei einem Stück Grillfleisch, im Gerätehaus aus.

 

  • Berufsfeuerwehrtag-2014-00
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-01
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-02
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-03
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-04
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-05
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-06
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-07
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-08
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-09
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-10
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-11
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-12
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-13
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-14
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-15
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-16
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-17
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-18
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-19
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-20
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-21
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-22
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-23
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-24
  • Berufsfeuerwehrtag-2014-25

 

 

Altländer Blütenmarsch am 04.05.2014

Am 04.05.2014 nahmen wir mit einer Gruppe am Altländer Blütenmarsch teil. Wir starteten als 105. von 120 Gruppen. Als erstes bekamen wir die Aufgabe einige Fragen zu beantworten. Danach ging es weiter durch die Apfel Plantagen. Mittendrin wartete auch schon die nächste Station wo wir mit einem Eimer Wasser, den wir über unsere Köpfe tragen mussten, eine Wann gefüllt haben.

Nach einer längeren Strecke durch die Plantagen kamen wir zur Elbe, welche wir mit Booten der Feuerwehr und des THWs überquert haben um auf eine kleinen Insel zu gelangen wo uns ein Heißer Draht erwartete. Es ging wieder zurück aufs Festland wo wir noch einige Aufgaben erledigt haben wie zu Beispiel Gegenstände ertasten oder mit nassen Schwämmen eine Wanne gefüllt haben.

Am Ende kamen wir nach 6 Stunden und 10 km Marsch wieder in Jork an. Wir belegten von 30 Jugendfeuerwehr Gruppen den 14. Platz.

 

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Süsel 2013

Am 18.01.2013 veranstalteten wir unsere Jahreshauptversammlung in unserem Gerätehaus. Der Jugendgruppenleiter Dennis Machlitt führte durch unsere Versammlung. Er begrüßte zahlreiche Gäste, darunter den Bürgermeister Dirk Maas, von der Kreisjugendfeuerwehr Sebastian Papke, den Wehrführer aus Kesdorf Herbert Todt und den Bujendorfer Wehrführer Dirk Cordes, unseren Pastor Matthias Hieber, vom Dorfvorstand Dieter Preuß, den Süseler Wehrvorstand angeführt vom Wehrführer Stefan Machlitt und unsere Betreuer. Dennis Machlitt stellte fest dass unsere Jugendwehr vollzählig mit 18 Jugendfeuerwehrangehörigen erschienen war.

Den Jahresbericht der von der Stv. Jugendgruppenleiterin Melina Meyer souverän vorgetragen wurde, erinnerte an das abgelaufene Jahr. Nach den Grußworten gab Dennis die Wahlergebnisse von der Mitgliederversammlung die an 11.01.2013 stattfand bekannt. Es wurden gewählt zum Jugendgruppenleiter Dennis Machlitt, zwei Jugendgruppenführer Andre Schacht und Thies Plögemaker und den Schriftführer Elias Reyscher. Zum Abschluss unserer Versammlung wurde Melina Meyer aus der Jugendfeuerwehr verabschiedet da sie in die Einsatzabteilung wechselte. Nach der Versammlung gab es noch ein gemeinsames Essen.

  • Jahreshauptversammlung-Jugendfeuerwehr-Suesel-1
  • Jahreshauptversammlung-Jugendfeuerwehr-Suesel-2
  • Jahreshauptversammlung-Jugendfeuerwehr-Suesel-3

Flyer der Jugendfeuerwehr download

Berufsfeuerwehrtag mit Jugendrotkreutz 2012

In diesem Jahr fand unser BF-Tag schon zum 6. Mal statt. Zum ersten Mal war das Jugendrotkreutz aus Süsel mit dabei und so trafen wir uns am Pfingstwochenende im Feuerwehrgerätehaus.

Um 10:00 Uhr richteten wir uns ein und lernten uns erst einmal kennen. Dann ging es mit einer theoretischen Fortbildung und ein Paar praktischen Übungen richtig los.

Nach dem Mittagessen kam um 13:15 Uhr der erste Einsatz. Auf dem Dach des Feuerwehrhauses in Bujendorf lag eine verletzte Person und eine Person war vom Dach gestürzt. Während das JRK die Versorgung der vom Dach gestürzten Person übernahm, musste die JF die zweite Person vom Dach retten. Dies führten sie mittels eines Leiterhebels durch.

Nachdem wir wieder zurück waren und etwas Freizeit hatten, ging der nächste Alarm ein. Gegen 16:00 rückten wir zu einen Feuer auf dem Gelände des Pastorats aus. Dort war ein Zelt in Flammen aufgegangen und ein junges Mädchen hatte Rauchgase eingeatmet. Während der Löscharbeiten verletzte sich ein Mitglied der JF, das sofort vom JRK betreut und versorgt wurde.

Um 18:00 Uhr gab es Abendessen, aber der nächste Alarm stand schon wieder an. Es war gerade 19:00 Uhr, da mussten wir nach Middelburg. Die Meldung die wir bekamen lautete: Zwei Bewohner des Krankenhauses seien verschwunden. Wir bildeten zusammen mit den JRK zwei Gruppen und begangen mit der Suche. Nach dem Auffinden der Personen endlich Freizeit und dann die Nachtruhe.

Um 23:42 Uhr ging es dann plötzlich mit dem nächsten Alarm weiter. Dieser führte uns in den Reiterpark, wo sich Jugendliche ihre Zeit vertreiben wollten. Ein Mädchen klemmte mit den Füßen unter einem Hindernis. Beim Versuch ihrer Freundin sie zu retten, verletzte sich diese an den Armen. Nachdem wir den Platz ausgeleuchtet hatten und das JRK die eingeklemmte Person stabilisiert hatte, konnten wir die Rettung mit den Hebekissen durchführen. Danach konnten wir endlich wieder ins Bett.

Um 5:30 Uhr wurde wieder unsere Hilfe gebraucht. Im Lehkamper Weg ist ein Auto auf einer Ölspur ins Schleudern gekommen und gegen eine Böschung gekracht. Die Verletzten wurden versorgt und die Ölspur abgestreut.

Als wir mit dem Frühstück fertig waren ging es schon weiter. Ein Containerbrand an der Schule beschäftigte uns um 8:00 Uhr. Da die Fenster im Umkleidebereich auf waren und der Rauch in die Räume reinzogen, wurde neben dem Löschen des Container eine Rettung von zwei Personen aus der Umkleide durchgeführt.

Unsere Abschlussübung führten wir bei der Firma Ostseegas durch. Angenommen wurde ein Feuer im Werkstattbereich, in dem noch zwei Mitarbeiter vermisst wurden. Die Rettung und Brandbekämpfung wurde von der JF durchgeführt und das JRK versorgte die Verletzten. Bei der Abschlussübung waren einige Eltern als Zuschauer mit dabei mit denen wir anschließend noch Grillten.

Auf diesem Weg ein Dankeschön an alle die zum Gelingen des BF-Tages beigetragen haben.

  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-01
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-02
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-03
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-04
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-05
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-06
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-07
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-08
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-09
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-10
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-11
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-12
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-13
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-14
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-15
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-16
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-17
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-18
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-19
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-20
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-21
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-22
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-23
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-24
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-25
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-26
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-27
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-28
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-29
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-30
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-31
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-32
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-33
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-34
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-35
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-36
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-37
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-38
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-39
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-40
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-41
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-42
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-43
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-44
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-45
  • Berufsfeuerwehrtag-2012-mit-Jugendrotkreutz-46

Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr 2012

Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr vom 26.05. - 27.05.2012

Am Pfingstwochenende 26.05. - 27.05.2012 findet wieder unser Berufsfeuerwehrtag statt. Dabei werden die Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern 24 Stunden im Gerätehaus verbringen. In diesem Jahr ist zum ersten Mal die Jugendgruppe des DRK Süsel mit dabei.

Für beide Gruppen steht die theoretische Fortbildung auf der Tagesordnung, aber das Hauptaugenmerk gilt den Einsatzübungen, die für die Jugendlichen unverhofft und zu jeder Zeit auftreten können. 

Am Sonntagmorgen werden wir dann unsere Abschlussübung unter den Augen der Öffentlichkeit, am Goldberg bei der Firma Ostseegas fahren. Wir freuen uns auf ein tolles Wochenende. 

Aktionstag der Jugendfeuerwehren

Aktionstag der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Süsel

Im Rahmen der Aktionswoche der Gemeinde Süsel, stellen sich Vereine und Organisationen  vor, die Freizeitangebote für Jugendliche anbieten.

Am 12. Mai 2012 gestaltet die Jugendfeuerwehr Süsel zusammen mit den Jugendfeuerwehren Röbel und Zarnekau, sowie dem Jugendrotkreutz und der Polizeistation Süsel einen Aktionstag.
Unsere Jugendfeuerwehr wird sich hierbei der Öffentlichkeit vorstellen und unsere Fahrzeuge und Ausrüstung zeigen und erklären. Am Nachmittag werden verschiedene Vorführungen zu sehen sein,  wie zum Beispiel die Rettung aus einem verunglückten Fahrzeug.

Alle sind herzlich eingeladen uns am 12. Mai, in der Zeit von 13:00 bis 17:00 Uhr auf dem Gelände der Grundschule Süsel zu besuchen. Viel Spaß dabei wünscht Ihnen die Jugendfeuerwehr Süsel.

Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehr Süsel

Die Jugendfeuerwehr Süsel wurde am 17.05.1978 gegründet.

Damals sollten Jungs für die Feuerwehr begeistert werden. Hauptsächlich sollten die Heranwachsenden praktisch aber auch theoretisch fit für den Dienst in der aktiven Wehr gemacht werden.

In all den Jahren wurden die Dienste weiter ausgebaut und auch den Bedürfnissen der Jugendlichen angepasst.

Da sich 1997die nur aus Mädchen bestehende Jugendfeuerwehr Gömnitz aufgrund Mitgliedermangels auflöste, kam man auf eine „neue“ Idee - Mädchen in unserer Jugendfeuerwehr! Warum auch nicht, klappt bei anderen Jugendfeuerwehren ja auch. Kurz darauf war es dann soweit und die ersten Mädchen zeigten ihr Interesse und traten in die Jugendfeuerwehr ein. Nun mussten  die Jugendwarte mit den „anderen“ Bedürfnissen der Mädchen zurechtkommen. Dieses lernten sie dann aber schnell.
 
Die Dienste liefen ganz gut, aber auf Fahrten und Freizeiten fehlte oft der weibliche Ansprechpartner für unsere Mädchen. Dieses Problem löste sich im Jahr 1998, als die ersten Frauen in unsere aktive Feuerwehr eintraten und die Jugendwarte unterstützen. Jedes Jahr gibt mehrere Freizeitangebote. Wir fahren ins Zeltlager oder auch mal in den Heide-Park und zur Weihnachtsfeier machen wir auch einen Ausflug.

Seit ein paar Jahren ist unser „Berufsfeuerwehrtag“ eine feste Größe in unserem Jahresplan. Wir verbringen ca.24 Stunden im Feuerwehrhaus, um uns dort fortzubilden und mehrere Übungen zu fahren, die dann auch schon mal nachts sein können.

  • j-ff-s
Wenn Du mindestens 10 Jahre alt bist, aus Süsel oder benachbarten Orten kommst und Spaß an Teamarbeit hast, kannst Du gerne bei uns vorbeischauen.  Übrigens: Die Mitgliedschaft in unserer Jugendfeuerwehr ist Kostenlos.